22.03.2019
Generalversammlung

13.04.2019
Hummelschießen

Damen regieren die SG Pleinfeld

Kürzlich fand die alljährliche Königsproklamation der Schützengesellschaft Pleinfeld statt. Bedingt durch den Brandschaden im Schützenhaus konnten erst jetzt die Würdentrager für 2017 geehrt werden. Schützenmeister Stefan Kreß konnte zu diesem Anlass zahlreiche Mitglieder und etliche interessierte Bürger und Bürgerinnen im Schützenheim begrüßen. Da neben den vereinsinternen Ehrungen auch die Sieger des Bürgerschießens bekannt gegeben wurde, kündigte auch die stellvertretende Bürgermeisterin Ingeborg Dorschner ihr Kommen an. Zunächst wurden die Pokalsieger der SG Pleinfeld bekannt gegeben. Jedes Jahr werden zahlreiche Wanderpokal an ihre neuen Besitzer übergeben. 2017 haben am besten ins Schwarze getroffen Florian Voit (Seniorenpokal), Stefan Kreß (Wanderpokal Schützenklasse), Franziska Kreß (Wanderpokal Damen, Hutflespokal, Bonuspokal), Nataly Kemmelmeier (Vereinspokal), Gerd Hohlheimer (Wanderpokal LP) und Lisa-Marie Winkler (Vereinspokal LP Jugend, Wanderpokal LP Jugend, Wanderpokal LG Jugend). Die Strohscheiben, die jedes Jahr zur Faschingszeit ausgeschossen werden, sicherten sich Benjamin Reißinger und Klaus Kreß. Sportleiterin Franziska Kreß nutzte zudem die Gelegenheit, um die Vereinsmeister aus dem vergangenen Jahr zu ehren. Die Urkunden und Ehrennadeln haben erhalten: Joschua Räther, Kevin Hofmann, Beatrice Vogel, Nico Kemmelmeier, Florian Gloßner, Nataly Kemmelmeier, Raphael Ameis, Jürgen Hutfles, Klaus Kemmelmeier, Klaus Kreß und Uwe Braun. Posthum wurde der im Dezember verstorbene langjährige Jugendleiter Edmund Hartmann als Vereinsmeister in den Auflagedisziplinen geehrt. Das Programm ging nahtlos mit der Siegerehrung des Bürgerschießens 2017 weiter. Über 120 Schützen hatten sich an fünf Schießtagen im Schützenhaus und am „Gläsernen Schießstand“ im Rahmen des Bürgerfestes beteiligt. Die Schützenmeister Stefan Kreß und Raphael Ameis überreichten die Veitsmarkt-Scheibe an Ronald Horrer, der mit einem 131,1-Teiler vor Laura Schwarz und Jörg Bast den 1. Platz belegen konnte. Die Scheibe verbleibt im Pleinfelder Rathaus und kann dort betrachtet werden. Die Meistbeteiligungspreise sicherten sich die Pleinfelder Hummel, die Feuerwwehr Pleinfeld sowie der FC Pleinfeld. Die von vielen Sponsoren gestifteten Sachpreise überreichte sodann Schützenmeister Stefan Kreß. Hier konnte sich Jutta Rixner (Kaninchenzuchtverein Pleinfeld) mit einem für einen ungeübten Schützen herausragenden 30,8-Teiler an die Spitze setzen. Rixner verwies damit Ronald Horrer und Martin Gruber auf die Plätze 2 und 3. Höhepunkt des Abends war sodann die Proklamation der neuen Bürger- und Schützenkönige. Die Würde des Bürgerkönigs 2017 ging an Martin Gruber. In der Jugendklasse gewann Joschua Sillinger. Die Bürgerkönige sowie die beiden Zweit- und Drittplatzierten erhielten Präsente. Stefan Kreß und Raphael Ameis bedankten sich dann bei den Würdenträgern des Vereins aus dem Jahr 2016 für die Ausübung des Amtes. Florian Gloßner und Karl-Heinz Gruber durften die Königsketten an ihre Nachfolger weiterreichen. Schützenkönigin der SG Pleinfeld darf sich nun Franziska Kreß nennen. In der Jugendklasse setzte sich Lisa-Marie Winkler vor ihren Altersgenossen durch. Beide dürfen nun die stattlichen Schützenketten bei Festzügen präsentieren. Mit diesem Ergebnis schrieben die beiden Damen übrigens auch ein kleines bisschen Vereinsgeschichte: Noch nie wurde die Schützengesellschaft Pleinfeld von zwei Schützenköniginnen regiert.

Neue Vorstandschaft gewählt

Die Schützengesellschaft Pleinfeld steht ab sofort unter neuer Leitung.
Im Rahmen der Generalversammlung wurde Stefan Kress zum ersten Schützenmeister gewählt. Ihm zur Seite steht nun Raphael Ameis als Stellvertreter. Der bisherige erste Vorstand Markus Treiber kandidierte aus persönlichen Gründen nicht mehr für das Amt und wurde somit aus der Vorstandschaft verabschiedet. Neu im Amt sind zudem die Beisitzer Manuela Buckel, die zukünftig auch die Jugend unterstützend betreuen wird, sowie der bisherige Jugendsprecher Florian Gloßner, der damit erstmals zum Führungsgremium gehört. Als neue Jugendsprecherin wurde Beatrice Vogel bestimmt. In ihren Ämtern bestätigt wurden Kassier Roland Knappe, Sportleiterin Franziska Kress, Jugendleiter Edmund Hartmann, Schriftführerin Nataly Kemmelmeier sowie Rüstmeister Ralf Reimann, ebenso Revisor Stefan Hueber. Die Bogensparte wird weiterhin Benjamin Reißinger leiten. Komplettiert wird die Vereinsführung von den Beisitzern Klaus Kreß, Johann Hutfles, Jürgen Hutfles, Matthias Hausmann sowie Stefan Schneider. Mit diesen Neuwahlen wurde ein sicherer Grundstein für die kommenden Jahre gelegt: Noch nie konnte eine Vorstandschaft der Schützengesellschaft Pleinfeld auf einen solch jungen Altersdurchschnitt verweisen wie derzeit.


Monika Baier gewinnt Jubiläumsscheibe

Die Schützengesellschaft Pleinfeld feiert Ende Mai ihr 150-jähriges Bestehen. Auftakt zu den Feierlichkeiten bildete kürzlich bereits ein Jubiläumsschießen. Rund 90 geladene Gäste aus dem Schützenwesen sowie aus Wirtschaft und Politik waren zu Gast im Pleinfelder Schützenheim, um einen Schuss auf die von Schützenmeister Markus Treiber gestiftete Jubiläumsscheibe abzugeben. Bürgermeister Markus Dirsch sowie der stellvertretende Landrat Robert Westphal beglückwünschten in ihren jeweiligen Grußworten die SG Pleinfeld und wünschten für die anstehenden Festtage alles erdenklich Gute. Die Jubiläumsscheibe, die das Pleinfelder Rathaus mit dem Spalter Tor zeigt, wurde nach einem besonderen Modus ausgeschossen. Der Schütze, der mit seinem Tiefschuss am Nähesten an einem 150-Teiler liegt, gewinnt das Unikat. Ganz vorne lag schließlich die Gauschatzmeisterin Monika Baier aus Pappenheim mit einem 270,7-Teiler. Sie verwies den Pleinfelder Schützenmeister Markus Treiber sowie Helmut Hoyer aus Alesheim auf die Plätze 2 und 3.



Pleinfelder Banken unterstützen Schützengesellschaft 1866 Pleinfeld mit insgesamt 3000 Euro

Anlässlich des 150-jährigen Vereinsjubiläums überreichten Martin Bengel, Filialdirektor der Sparkasse Pleinfeld und Jürgen Friedrich, Leiter der Raiffeisenbank in Pleinfeld, jeweils einen Spendenscheck in Höhe von 1.500,- Euro. Die beiden Vereinsvorstände Markus Treiber und Stefan Kreß waren über die Spende sichtlich erfreut und sicherten die sinnvolle Nutzung des Geldbetrages zu. Die Schützengesellschaft feiert ab 26. Mai ihr 150-jähriges Bestehen mit einem viertägigen Fest. Höhepunkte werden ein erstmals in Pleinfeld stattfindender Sommerbiathlon, sowie ein großer Festumzug mit über 1000 Teilnehmern.